Ruppe Koselleck

Feindliche Übernahme von BP, Originalaktienfrottagen mit rohem Öl finanzieren die Feindliche Übernahme von BP, Foto: Ruppe Koselleck, VG Bild Kunst Bonn – www.take-over-bp.com 
Probeparken in Paris, Place de la Concorde 2015, Foto: Ruppe Koselleck, VG Bild Kunst – Video
GRUND UND BODEN, Foto: Susanne von Bülow, VG Bild Kunst Bonn – tfiftytwo.blogspot.com/ 
»Snitzel«,Ich und IKEA, Filiale in Bielefeld, 18. 02. 2006, Foto: Ruppe Koselleck, VG Bild Kunst Bonn – Link zum Buch 

Portraitbild-Beate-Hoeing

geb. 1967, lebt und arbeitet in Münster und Orbey (F)
                             

Studium

     Geschichte, Philosophie, Soziologie in Köln und Münster, (1992-94)
     Konzept und Film an der Kunstakademie Münster bei Lutz Mommartz (1993-2000)
                             

Künstlerische Ausrichtung

Intrigante Interventionen
Parasitäre Publikationen und Feindliche Übernahmen

                             

Berufliche Erfahrungen (Auswahl)

     Künstlerische Leitung des Kulturbüros der Universität Münster
    Kuratorium des BerlinerKunstverein.com
     2. Staatsexamen

     Lehraufträge (Universitäten Kassel, Kiel und Osnabrück)
     seit 2018 Künstlerische Leitung des KunstVerein Ahlen,
     Herausgeber des Sporadikums DER MEISTERSCHÜLER

Einzelausstellungen, bzw.
Projekte (Auswahl)

     »Art Appeal«, CAS, Osaka Japan (2000)
     »Takeover BP«, seit 2001, u.a. Free World Center, London; Lehmbruck Museum, Duisburg
     »Ich und Ikea«, Subversivmesse Linz, Kulturhauptstadt (2006)

     »Grund und Boden«, Planierwalzendrucke zu Grundstückspreisen, u.a. seit 2014, Berlin, Paris, Bochum, Ahlen. u.v.m.
     »Kuchen Essen alles Vergessen«, mit Susanne von Bülow Museumquartier Wien (2016) 
     »Magnetische Translokationen«, CAPP- Dublin; Domodedovo,  Moskau; Baykal University, Ulan Ude, Russland.

Statement

      »Jeder ist ein Künstler, nur Du nicht.«
Ruppe Koselleck zum Jubiläum der Bodenstiftung 2018
     Ruppe Koselleck ist ein roher Ölmaler und Konzeptkünstler. Er sammelt Teer und Ölschmutz vom Strand, malt damit Bilder und finanziert durch den Verkauf seiner ROHÖLMALEREI den Aktienankauf von BP. Er wendet ein öko-ästhetisches Prinzip gegen den Verursacher der Verschmutzungen an.
Sie kaufen Kunst – und Koselleck BP.
     Der Vergeblichkeit seines Projektes setzt er stets ein ebenso großes Vergnügen entgegenund arbeitet so als ein David gegen Goliath-BP/Shell/Ikea/u.v.a. Dabei erneuert er in einer Totalperformance den Sysiphos, der alltäglich die Weltküsten und Strände entlangwandert – immer auf der Suche nach Öl und Mehr.

www.dermeisterschueler.de                        

logo-min